Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Aufsätze - 11-2012
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Dr. Tobias Reinbacher

Zur Strafbarkeit des Streamings und der Umgehung von Geo-IP-Sperren durch private Nutzer


Kurzfassung der Herausgeber

Portrait des AutorsDie Bereitstellung digitaler Inhalte im Internet ist durch oftmals regional abweichende Lizenzbedingungen reglementiert, deren Durchsetzung durch technische Maßnahmen wie insbesondere den sogenannten "Geo-IP-Sperren" praktisch gesichert werden soll. Die prinzipiell globale Abrufbarkeit der Inhalte kann dabei anhand der jedem Internetteilnehmer zugewiesenen IP-Adresse länderspezifisch begrenzt werden. Durch Umleitung des Datenstroms über bestimmte Dienste sind die Inhalte jedoch auch Nutzern außerhalb lizensierter IP-Bereiche möglich.

Im Folgenden versucht Reinbacher eine strafrechtliche Einordnung des populären Streamings von Inhalten unter Umgehung derartiger Zugangskontrollmechanismen. Dabei trennt der Autor den Vorgang in zwei eigenständige Handlungen, erläutert die relevanten technischen Hintergründe separat und untersucht diese auf ihre strafrechtliche Relevanz. Insbesondere diskutiert er die Auslegung der urheberrechtlichen Schrankenbestimmungen, widerspricht hierbei der umstrittenen Einschätzung des AG Leipzig im Fall "kino.to" und bezweifelt die praktische technische Wirksamkeit der Sperren. Im Ergebnis hält Reinbacher keine der Handlungen für strafbar.


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Kategorie
Internetrecht | Strafrecht

Schlagworte
AG Leipzig | Anonymität | Buffer | Cloud | Computerbetrug | Datenschutz | GEMA | Geo-IP | Geo-IP-Sperre | Geolocation | Gesetzlich zugelassener Fall | Hacking-Paragraph | Hulu | Informationelle Selbstbestimmung | InfoSoc-RL | Internet | Internetsperren | Kino.to | Kopierschutz | Medienrecht | Netflix | On-Demand | Premier League | Privatkopie | Privatsphäre | Privilegierung | Proxy | Puffer | Regionale Sperren | Reterritorialisierung | RL 2001/29/EG | Schranken | Strafbarkeit | Streaming | Telekommunikationsgeheimnis | Umgehung des Kopierschutzes | Urheberrecht | Urheberstrafrecht | Vervielfältigung | Verwandte Schutzrechte | Verwertung | Virtual Private Network | Vorratsdatenspeicherung | VPN | Werkgenuss | Wirksamkeit | Youtube | Zugangssicherung | Zwischenspeicherung | § 44a ff. UrhG | § 95a UrhG | § 106 UrhG | § 108b UrhG | § 120 ff. UrhG | § 202a StGB | § 263a StGB

Zitierempfehlung
Tobias Reinbacher, HFR 2012, S. 179 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/11-2012/index.html

Bearbeitet von Julian Hölzel, Christoph Otto