Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Aufsätze - 12-2011
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Dr. Horst Rieth

"Emmely" und der wichtige Grund zur fristlosen Kündigung - eine Nachbetrachtung


Kurzfassung des Autors

Portrait des AutorsDie Frage nach der Kündigung bei „Bagatelldelikten“ gegen den Arbeitgeber hat mit dem „Emmely-Urteil“ des BAG und der vorangegangenen Fachdiskussion, vor allem aber der medialen Aufbereitung des Vorgangs, hohe Aktualität erfahren. Obwohl das BAG sich anscheinend im bekannten Rahmen bewegt, verlässt die Entscheidung bei näherer Betrachtung den bisherigen Weg. Dieser ist als Weiterentwicklung der bisherigen, hier ausführlich nachgezeichneten  Rechtsprechung plausibel, aber nicht unproblematisch - insbesondere wenn man die in der Literatur durchaus auffindbare grundsätzliche Kritik am Gebäude der Kündigungsrechtsprechung mit einbezieht, die Grundfragen des Arbeitsrechts berührt. Aber auch die praktische Auswirkung ist hoch: Personalpraxis und die Arbeitsrechtspraxis kommen an der Auseinandersetzung mit diesem Urteil nicht vorbei. 


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Kategorie
Arbeitsrecht

Schlagworte
Abmahnung | Arbeitgeber | Arbeitnehmer | Arbeitsgericht | Arbeitsverhältnis | ArbG | BAG | Bagatelldelikt | Bundesarbeitsgericht | Diebstahl | Geringwertigkeit | Interessenabwägung | Kündigungsfrist | Kündigungsrecht | Kündigungsschutz | LAG | Landesarbeitsgericht | Negativprognose | Pflichtverletzung | Unterschlagung | Verdachtskündigung | Verhältnismäßigkeit | Vertrauensbruch

Zitierempfehlung
Horst Rieth, HFR 2011, S. 122 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/12-2011/index.html

Bearbeitet von Peter Schmidt