Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Aufsätze - 18-2009
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Annegret Frankewitsch

Der 50. Jahrestag

Auszug aus dem Tagebuch einer namenlosen Jurastudentin im Jahr 2051


Kurzfassung der Autorin

Portrait des AutorsDie Verfasserin betrachtet „Recht und Terror“ aus der Retrospektive unter der Prämisse der aktuell sich abzeichnenden Entwicklungen vom Standpunkt des 50. Jahrestages des 11. September:

In Tagebuchform erzählt eine namenlose Studentin im Jahr 2051 über ihre Erfahrungen in einer Anwaltskanzlei zweier altehrwürdiger, aber kritischer Rechtsanwälte, die sie dazu bewegen, sich mit Themen wie „Rettungsfolter“, „Feindesstrafrecht“ und vor allem der „Menschenwürde“ zu beschäftigen. Die Arbeit gipfelt in der fiktiven Aussprache über eine neue Verfassung, die sich von der derzeitigen vor allem in ihren Grundrechtsartikeln unterscheidet. Dabei wurden auch Anleihen aus den derzeitigen Verfassungen benachbarter Länder eingebracht.

Der Ansatz der Verfasserin ist nur ein vermeintlich moderner, denn alle ins Jahr 2051 projizierten Gesetzesvorhaben werden bereits heute von namhaften Rechtswissenschaftlern in Aussagen und Aufsätzen diskutiert. Die verwandten Zitate stammen unter anderem von bekannten Politikern unserer Tage.

Die futuristische Rückschau verdeutlicht, dass wir bereits jetzt Gefahr laufen, die wesentlichen Elemente unseres Grundgesetzes, die 1948 innovativ die Freiheit sicherten und gleichzeitig unter Bestandsschutz gesetzt wurden, leichtfertig zugunsten einer vermeintlichen Sicherheitspolitik aufs Spiel zu setzen.

Der Aufsatz wurde im Rahmen des 7. Beitragswettbewerbes „Recht in Zeiten des Terrors“ angefertigt. In der Serie aus Anlass des Wettbewerbes sind bisher des Weiteren erschienen: Michael Walter (15-2008), Christoph Brendel (16-2008), Henrik Zapfe (17-2008), Elisa Hoven (18-2008), Heiko Richter (19-2008), Tina Roeder (20-2008), Andreas von Mettenheim (21-2008), Manuel Ladiges (2-2009), Yoan Hermstrüwer (3-2009), Rolf H. Weber/Romana Weber (4-2009), Christopher Unseld (5-2009), Hauke Haverkamp (7-2009), Susanna Suelmann (9-2009), Bijan Moini (11-2009), Marc Lendermann (12-2009), Dominik Steiger (14-2009), Christina Scheidle (15-2009) und Heribert Prantl (16-2009).


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Kategorie
Öffentliches Recht | Verfassungsrecht

Schlagworte
9/11 | 11. September 2001 | Agamben, Giorgio | Akustische Wohnraumüberwachung | Ausnahmezustand | 7. Beitragswettbewerb | Brugger, Winfried | Bundesverfassungsgericht | BVerfG | Feindstrafrecht | Folter | Freiheit | GG | Art. 1 GG | Großer Lauschangriff | Grundgesetz | In dubio pro reo | Jakobs, Günther | Kontaktsperregesetz | Luftsicherheitsgesetz | LuftSiG | Menschenwürde | Notstandsverfassung | Patriot Act | RAF | Rettungsfolter | Rote Armee Fraktion | Sicherheit | Sicherheitsstaat | § 129 b StGB | Strafrecht | Terror | Terrorismus | Terrorist | Unschuldsvermutung | Verfassung

Zitierempfehlung
Annegret Frankewitsch, HFR 2009, S. 283 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/18-2009/index.html

Bearbeitet von Peter Schmidt