Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Aufsätze - 3-1996
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Dr. Heinrich von Pierer

Wettbewerbspolitik und Wettbewerbsfähigkeit in einer globalisierten Welt


Kurzfassung der Herausgeber

Portrait des AutorsDr. Heinrich v. Pierer kritisiert in seinem Beitrag, daß die Erfolgschancen einer Fusion mit europaweiter Bedeutung nach deutschem oder europdischem Recht unterschiedlich beurteilt werden. Durch das strengere deutsche Kartellrecht sei daher die Chancengleichheit nicht gewahrt. Die Öffnung der Märkte bedrohe jede starke nationale Marktposition. Daher sei es fraglich, die Erlaubnis einer Fusion vom Kriterium des nationalen Marktanteils abhängig zu machen. Internationale Allianzen und Übernahmen dienten nicht dazu, den Wettbewerb einzuschränken; sie seien vielmehr notwendig, um sich im internationalen Wettbewerb mit immensen Kosten für Forschung und Entwicklung zu behaupten.


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Kategorie
Kartellrecht

Schlagworte
Grenzüberschreitende Fusionen | Kartellrecht | Wettbewerbsfähigkeit | Wettbewerbspolitk

Zitierempfehlung
Heinrich von Pierer, HFR 1996, S. 18 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/3-1996/index.html

Bearbeitet von Johannes Heller