Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Wettbewerbe - 1. Beitragswettbewerb - 3-1999
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Dr. Juli Zeh, LL.M.

Justitia in Schlaghosen


Kurzfassung der Herausgeber

Portrait des AutorsIst das Wesen des Rechts notwendig konservativ, d.h. bewahrend? Wo liegen die Möglichkeiten, Rechsnormen als innovative Impulse für die Gesellschaft zu nutzen? Sind Dynamik und Verbindlichkeit des Rechts miteinander vereinbar?

Die Autorin beschäftigt sich zunächst mit dem Grundcharakter und den Funktionen des Rechts und beleuchtet den Konflikt zwischen Rechtssicherheit und innovativer gesellschaftlicher Dynamik. Der Feststellung, daß Statik und Dynamik von Recht nicht nur eine Frage seines Grundcharakters, sondern vielmehr seiner Entstehung ist, folgen Ausführungen zu Rechtssetzungsmodellen, ihnen immanenten Konflikten zwischen Dynamik und höchstmöglicher Effizienz und neuartigen, nicht-staatlichen Regelwerken, wie das Europäische Integrationsrecht und das Internet.

Der Beitrag wurde im Rahmen des HFR-Wettbewerbs "Recht und Wandel" mit dem 2. Platz ausgezeichnet.


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Kategorie
Rechtstheorie

Schlagworte
1. Beitragswettbewerb | Dynamik im Recht | Rechtstheorie | Rechtswandel | Recht und Wandel

Zitierempfehlung
Juli Zeh, HFR 1999, S. 28 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/3-1999/index.html

Bearbeitet von Matthias Hausmann, Robert Heine