Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Aufsätze - 3-2000
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Bernhard W. Wegener

Rechtsschutz für gesetzlich geschützte Gemeinwohlbelange als Forderung des Demokratieprinzips?


Kurzfassung der Herausgeber

Portrait des AutorsDie das deutsche Verwaltungsrecht kennzeichnende Beschränkung des Rechtsschutzes auf die Verteidigung individueller Rechte steht der effektiven Durchsetzung gesetzlich geschützter Gemeinwohlbelange im Wege. Die ihr innewohnende Diskriminierung des Gemeinwohlengagements widerspricht dem weithin geteilten Ideal vom demokratischen Staatsbürger und reduziert diesen auf den vordemokratischen Teilstatus des Bourgeois. Die hierin sich manifestierende Einschränkung des demokratischen Prinzips erklärt sich als bis heute aus zeitgeschichtlichen Gründen weithin unhinterfragt tradiertes Ergebnis des den deutschen Konstitutionalismus des 19. Jahrhunderts kennzeichnenden historischen Kompromisses zwischen bürgerlichem Freiheitsverlangen und monarchischem Herrschaftsanspruch. Ihre Überwindung brächte den Anschluß an die internationale und gemeineuropäische Rechtsentwicklung.


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Kategorie
Öffentliches Recht

Schlagworte
| Gemeinwohl | Individualrechtsschutz | Öffentliches Recht | Rechtsschutz | Verwaltungsprozessrecht | Verwaltungsrecht

Zitierempfehlung
Bernhard W. Wegener, HFR 2000, S. 11 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/3-2000/index.html

Bearbeitet von Matthias Prause, Matthias Hausmann