Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Wettbewerbe - 4. Beitragswettbewerb - 3-2003
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Tore Dobberstein

Globalisierung der Gerechtigkeit


Kurzfassung der Herausgeber

Portrait des AutorsDie Frage, wie Globalisierung gerecht gestaltet werden könnte, gibt Anlass, das ihr zugrunde liegende Normenverständnis einer ethischen Analyse zu unterziehen. Gerechtigkeit basiert in vielen Gesellschaften auf tief verwurzelten kooperationsfördernden Normen und Werten wie z.B. dem Altruismus. Heute ist eine altruistische Ethik Motor vieler (welt-)gesellschaftspolitischer Entscheidungen, insbesondere der Entwicklungspolitik, jedoch lässt sich der Verzicht, der stets einer Umverteilung vorausgeht, immer schwieriger begründen und einfordern. Das Modell einer globalen sozialen Marktwirtschaft geht von gleichberechtigten eigeninteressierten Tauschpartnern aus und eröffnet damit eine gesellschaftstheoretische Perspektive. So könnte sich Gerechtigkeit im Sinne einer Investitionsethik auf Märkten manifestieren, hier ergeben sich aber noch einige (welt)ordnungspolitische Herausforderungen.


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Schlagworte
4. Beitragswettbewerb | Gerechtigkeit | Globalisierung der Gerechtigkeit

Zitierempfehlung
Tore Dobberstein, HFR 2003, S. 11 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/3-2003/index.html

Bearbeitet von Synthia Winter