Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Aufsätze - 4-1998
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Wiss. Ass. Dr. Gunnar Duttge

Die Hypertrophie des Datenschutzes


Kurzfassung der Herausgeber

Portrait des AutorsDer Autor vertritt die Meinung, daß die Entwicklung in der Bundesrepublik zu einer Überstrapazierung des Datenschutzes geführt habe.

Dagegen läßt er nur eine Rechtfertigung datenschutzrechtlicher Sicherungen zu, wenn tatsächlich Beeinträchtigungen für Bürger zu befürchten sind. Weiterhin könne Datenverarbeitung nur dann als rechtlich relevante Gefährdung des Bürgers betrachtet werden, wenn hinreichende und konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, daß seine freie Persönlichkeitsentfaltung real und in erheblichem Ausmaß bedroht ist. Den freien Informationsfluß in einer offenen Gesellschaft möchte Dr. Gunnar Duttge nicht unnötig bremsen. Informationen ausschließlich einer bestimmten Person zuzuordnen, müsse daher die rechtfertigungsbedürftige Ausnahme für besondere Gefährdungslagen bleiben.

Die Behandlung der Thematik auf dem Deutschen Juristentag 1998 enttäuschte seine Hoffnung auf ein Umdenken.


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Kategorie
Datenschutzrecht | Öffentliches Recht

Schlagworte
Datenschutzrecht | Datenverarbeitung | Öffentliches Recht | Recht auf informationelle Selbstbestimmung

Zitierempfehlung
Gunnar Duttge, HFR 1998, S. 29 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/4-1998/index.html

Bearbeitet von Dirk Reuter