Font Size
scale up scale down
Imprint
deutsch english 
Pencil drawing of the law school Logo of the Humboldt Forum Recht The logo reflects the ground plan of the Humboldt-University to Berlin
ISSN 1862-7617
Portrait
Search
Humboldt Forum Recht (HFR) ist die juristische Internetpublikation an der Humboldt-Universität zu Berlin, ehrenamtlich herausgegeben von Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern der Juristischen Fakultät. Als erste deutsche Rechtszeitschrift, die ausschließlich im Internet erscheint, veröffentlichen wir seit 1996 wissenschaftliche Beiträge.

Im Mittelpunkt stehen grundsätzliche Fragen an Recht und Gesellschaft; Entwicklungen der Rechtsordnung und der Rechtsstaatlichkeit sollen diskutiert, Gefestigtes und Überkommenes hinterfragt und explizite Standpunkte bezogen werden. Dabei betrachten wir das Recht nicht eindimensional, sondern fachübergreifend und mit internationalem Bezug. Bekannte rechtliche Fragestellungen, ausgehend von den drei Kerndisziplinen des Rechts (öffentliches Recht, Zivil- und Strafrecht), bilden meist nur den Ausgangspunkt.

Bei HFR stehen Beiträge renommierter neben solchen junger Autoren. Letzteren wollen wir insbesondere auch im Rahmen unserer regelmäßig stattfindenden Beitragswettbewerbe eine Veröffentlichungsmöglichkeit bieten. In HFR publiziert haben etwa Richard von Weizsäcker, Bernhard Schlink, Dieter Grimm, Jutta Limbach, Paul Kirchhof, aber auch zahlreiche junge Autoren. Die Veröffentlichung von Interviews und Podiumsdiskussionen runden das Spektrum unserer juristischen Publikation ab.

Unterstützt werden die Herausgeber durch das Kuratorium, dem die Professoren Dr. Bernhard Schlink, Dr. Christoph G. Paulus, LL.M., und Dr. Gerhard Werle angehören. Beratend begleiten ehemalige Herausgeber im Beirat die Publikationstätigkeit.

HFR (ISSN 1862-7617) ist ein zitierfähiges Medium – die Beiträge werden unter einer Beitragsnummer des laufenden Jahres veröffentlicht und unter dieser archiviert, so dass sie dauerhaft zugänglich sind.

Wer Interesse an einer Mitarbeit bei HFR hat, ist ausdrücklich aufgefordert, sich durch die Teilnahme an den regelmäßig stattfindenden Redaktionssitzungen ein eigenes Bild von HFR zu machen.

Quotation reference:
Jutta Limbach, HFR 1996, p. 70 ff.

Linking reference:
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/12-1996/index.html