Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Aufsätze - 4-2003
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Justus von Daniels

Wer sich bewegt, verliert

Was Gerechtigkeit mit Globalisierung zu tun hat


Kurzfassung der Herausgeber

Portrait des AutorsGlobalisierung und Gerechtigkeit sind zwei Begriffsungetüme, die für sich schon genug Verwirrung stiften. Der Text versucht daher, sich behutsam an eine Vorstellung anzunähern, was diese Begriffe bezeichnen sollen. Es gibt nicht nur "die" Gerechtigkeit, die globalisiert werden kann, sondern es gibt etliche Vorstellungen davon, was gerecht ist. Das Wort Gerechtigkeitsempfinden drückt aus, dass Gerechtigkeit eine subjektive Bewertung genießt, die im Vergleich innerhalb eines Systems entsteht. Wenn Globalisierung und Gerechtigkeit überhaupt miteinander in Beziehung zu setzen sind, ist zu fragen, worin das Motiv besteht und welche Kraft das Ziel verfolgt, einen globalen Standard zu setzen. Ist das "gemeinsame" Bestimmen einer Gerechtigkeit utopisch?


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Schlagworte
Gerechtigkeit | Globalisierung der Gerechtigkeit

Zitierempfehlung
Justus von Daniels, HFR 2003, S. 22 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/4-2003/index.html

Bearbeitet von Wolfgang Zenker