Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Aufsätze - 5-2012
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Prof. em. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Stolleis

Zur kritischen Funktion der Rechtsgeschichte


Kurzfassung der Herausgeber

Portrait des AutorsIst die Rechtsgeschichte noch zu retten? Im folgenden Plädoyer skizziert Prof. Stolleis die Stellung der Grundlagenfächer zwischen erdrückender Stofffülle der Ausbildung und liebloser Vernachlässigung durch die Forschung.

Diese Nachgeordnetheit führe jedoch zu einer Erosion der geistig-methodischen Fertigkeiten zukünftiger JuristInnengenerationen, welche diesen bei fortwährender Rechtspositivierung gleichwohl als unverzichtbares Rüstzeug dienten zur juristisch mündigen Rezeption und Reflektion. Dagegen fordert Stolleis die Konzentration auf die „Kernfächer“, wodurch eine Hinwendung der juristischen Ausbildung und Forschung zu einem universelleren Wissenschaftsbegriff bewirkt werden soll.


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Kategorie
Rechtsgeschichte | Wissenschaftsrecht

Schlagworte
Analyse | Drittmittel | Grundlagenkompetenz | Grundlagenorientierung | Juristenausbildung | Methodenlehre | Neuorientierung | Ökonomisierung | Rechtsgeschichte | Rechtsphilosophie | Rechtssoziologie | Rechtstheorie | Rechtsvergleichung | Rechtsvermittlung | Reflexion | Reform | Rezeption | Schwerpunkt | Studienreform | Wissenschaft

Zitierempfehlung
Michael Stolleis, HFR 2012, S. 77 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/5-2012/index.html

Bearbeitet von Christoph Otto und Peter Schmidt