Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Aufsätze - 8-2013
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Prof. Dr. Gerhard Struck

Grundverständnisse von Recht und Gerechtigkeit

- gezeigt an beliebten Geschichten


Kurzfassung des Autors

Es gibt beliebte kurze Geschichten, die ziemlich jedermann in einer Gesellschaft kennt. Beispiele in Deutschland sind das biblische Salomonische Urteil und das Märchen vom Froschkönig. In vielen solcher Geschichten sind Grundvorstellungen von Recht und Gerechtigkeit Thema. Sie sind keineswegs banal. Wenn man einige Geschichten analysiert, so ergibt sich: Recht ist ein vielfältiges Phänomen und uneinheitlich. Zwei Teilfunktionen richten sich auf Konfliktmanagement einerseits und im Gegensatz dazu auf Regelanwendung; aber das ist keineswegs alles. Der Beitrag führt vor, dass man an beliebten volkstümlichen Geschichten viel zu rechtswissenschaftlichen Grundlagenfragen lernen kann, wenn man die Anregungen nutzt.


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Kategorie
Konfliktmanagement | Rechtstheorie | Recht und Literatur

Schlagworte
Froschkönig | Hebel | Luhmann | Paradox | Rechtskultur | Rechtssystem | Regelanwendung | Salomonisches Urteil | Shakespeare | Shylock | Vertragsfreiheit | Wandergeschichten

Zitierempfehlung
Gerhard Struck, HFR 2013, S. 80 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/8-2013/index.html

Bearbeitet von Daphne Brunkhorst