Font Size
scale up scale down
Imprint
deutsch english 
Pencil drawing of the law school Logo of the Humboldt Forum Recht The logo reflects the ground plan of the Humboldt-University to Berlin
ISSN 1862-7617
Publications - Essays - 10-2007
Search
ersten Beitrag anzeigen  vorherigen Beitrag anzeigen  nächsten Beitrag anzeigen  aktuellsten Beitrag anzeigen

Christine Scheel

Emanzipation im Steuerrecht: Kinder besser fördern

Ehegattensplitting ist heute nicht mehr zeitgemäß


Abstract from the editors

Portrait des AutorsFür Frau Scheel ist das Ehegattensplitting nicht mehr zeitgemäß. Sie plädiert in ihrem Beitrag für eine neue Schwerpunktsetzung in der Familienpolitik, für ein besseres Leben mit Kindern unabhängig vom Status der Ehe. Hierzu soll die Betreuungs- und Bildungsinfrastruktur in Deutschland an die Anforderungen des heutigen Erwerbslebens von Müttern und Vätern angepasst werden. Der jährliche Verzicht durch das Splitting von rund 20 Mrd. Euro Staatseinnahmen soll begrenzt und der Weg für eine bessere Finanzierung von Betreuungsangeboten frei werden. Dabei setzen sich Frau Scheel und die Grünen für die Umwandlung des Ehegattensplittings in eine „Individualbesteuerung“ ein und verwerfen das „Familiensplitting“ der Union als ein die sozial ungerechten Wirkungen verstärkendes Modell.

Der Aufsatz ist im Rahmen einer Beitragsreihe zum Ehegattensplitting erschienen. Zu diesem Thema haben zudem Herr Volker Wissing (9-2007) und Frau Gabriele Frechen (11-2007) bei Humboldt Forum Recht publiziert.


Show the article:
Acrobat Reader herunterladen


Index of contents

Category
Tax Law

Keywords
basic law | Art. 6 basic law | civil union | family split | family tax splitting | marriage | married allowance | married couples tax splitting | parental split | tax law

Quotation reference:
Christine Scheel, HFR 2007, S. 111 et seqq.

Linking reference:
http://www.humboldt-forum-recht.de/english/10-2007/index.html

Edited by Thomas Paulick