Font Size
scale up scale down
Imprint
deutsch english 
Pencil drawing of the law school Logo of the Humboldt Forum Recht The logo reflects the ground plan of the Humboldt-University to Berlin
ISSN 1862-7617
Publications - Essays - 18-2009
Search
ersten Beitrag anzeigen  vorherigen Beitrag anzeigen  nächsten Beitrag anzeigen  aktuellsten Beitrag anzeigen

Annegret Frankewitsch

Der 50. Jahrestag

Auszug aus dem Tagebuch einer namenlosen Jurastudentin im Jahr 2051


Abstract from the author

Portrait des AutorsDie Verfasserin betrachtet „Recht und Terror“ aus der Retrospektive unter der Prämisse der aktuell sich abzeichnenden Entwicklungen vom Standpunkt des 50. Jahrestages des 11. September:

In Tagebuchform erzählt eine namenlose Studentin im Jahr 2051 über ihre Erfahrungen in einer Anwaltskanzlei zweier altehrwürdiger, aber kritischer Rechtsanwälte, die sie dazu bewegen, sich mit Themen wie „Rettungsfolter“, „Feindesstrafrecht“ und vor allem der „Menschenwürde“ zu beschäftigen. Die Arbeit gipfelt in der fiktiven Aussprache über eine neue Verfassung, die sich von der derzeitigen vor allem in ihren Grundrechtsartikeln unterscheidet. Dabei wurden auch Anleihen aus den derzeitigen Verfassungen benachbarter Länder eingebracht.

Der Ansatz der Verfasserin ist nur ein vermeintlich moderner, denn alle ins Jahr 2051 projizierten Gesetzesvorhaben werden bereits heute von namhaften Rechtswissenschaftlern in Aussagen und Aufsätzen diskutiert. Die verwandten Zitate stammen unter anderem von bekannten Politikern unserer Tage.

Die futuristische Rückschau verdeutlicht, dass wir bereits jetzt Gefahr laufen, die wesentlichen Elemente unseres Grundgesetzes, die 1948 innovativ die Freiheit sicherten und gleichzeitig unter Bestandsschutz gesetzt wurden, leichtfertig zugunsten einer vermeintlichen Sicherheitspolitik aufs Spiel zu setzen.

Der Aufsatz wurde im Rahmen des 7. Beitragswettbewerbes „Recht in Zeiten des Terrors“ angefertigt. In der Serie aus Anlass des Wettbewerbes sind bisher des Weiteren erschienen: Michael Walter (15-2008), Christoph Brendel (16-2008), Henrik Zapfe (17-2008), Elisa Hoven (18-2008), Heiko Richter (19-2008), Tina Roeder (20-2008), Andreas von Mettenheim (21-2008), Manuel Ladiges (2-2009), Yoan Hermstrüwer (3-2009), Rolf H. Weber/Romana Weber (4-2009), Christopher Unseld (5-2009), Hauke Haverkamp (7-2009), Susanna Suelmann (9-2009), Bijan Moini (11-2009), Marc Lendermann (12-2009), Dominik Steiger (14-2009), Christina Scheidle (15-2009) und Heribert Prantl (16-2009).


Show the article:
Acrobat Reader herunterladen


Index of contents

Category
Constitutional Law | Public Law

Keywords
9/11 | Agamben, Giorgio | Basic Law | Art. 1 Basic Law | Brugger, Winfried | Constitution | Criminal Law | Dignity | Emergency | 7. Essay competition | Federal Constitutional Court | Freedom | German Basic Law | Human dignity | In dubio pro reo | Jakobs, Günther | Patriot Act | Presumption of innocence | Security | State of Emergency | Terror | Terrorism | Terrorist | Torture | Wiretap operation

Quotation reference:
Annegret Frankewitsch, HFR 2009, S. 283 et seqq.

Linking reference:
http://www.humboldt-forum-recht.de/english/18-2009/index.html

Edited by Peter Schmidt